Bahar Yilmaz: Aura Coaching

Untertitel: Die Transformation des Planeten und ihr Einfluss auf den Energiekörper des Menschen

Ich habe das Buch „Der Ruf der geistigen Welt“ der Autorin vor ziemlich genau einem Jahr gelesen und besprochen (> meine Buchbesprechung) – und war hellauf begeistert. Es hatte mir eine ganz neue Welt, die Geistige, eröffnet. Jetzt hat mich auch das ältere Buch angesprochen, und das nicht ohne Grund. Irgendwann ist das Informationsbedürfnis gesättigt und man will die eigenen medialen Fähigkeiten systematisch trainieren und entwickeln. Dafür ist dieses Buch als Hand- und Trainingsbuch hervorragend geeignet. Es kommt ganz ohne esoterische Höhenflüge aus und bringt einem das Aura-Lesen und vor allem Aura-Coaching über 29 einfache Übungen nahe. 

Das Buch beginnt mit der „Transformation der Erde“

Die Erhöhung der Schwingungsfrequenz der Erde wird heute gar nicht mehr groß thematisiert. Es ist schon einmal ein großes Plus des Buches, die ganze Thematik in diesen globalen Rahmen einzuordnen und daran zu erinnern. Die Autorin schreibt selbst:

(Das Buch ist) ein Muss für jeden, der in diesen Zeiten der Transformation in vollkommener Erfüllung auf jeglicher Ebene leben möchte. (S. 36)

Ich kann dieser Selbstbewerbung der Autorin nur zustimmen! Die Transformation der Erde wird nicht nur leichter verstanden, es werden auch die einfachsten Übungen dargeboten, sich diesen globalen Herausforderungen zu stellen.

Grundwissen und Übungen zur Aura und den Chakren

Zunächst wird die Aura als „elektromagnetisches Feld des Menschen“ erklärt. Dabei unterscheidet die Autorin:

  • das Schwarzfeld,
  • die Vital-Hülle
  • das eigentliche Aura-Feld,
  • das Morpho-Feld (Ahnen, Familienmitglieder, Rasse) und
  • das Nirwana-Feld (Verbindung zum Kosmos und der geistigen Welt)

Diese Differenzierung der einzelnen Felder erinnert mich an die mögliche Differenzierung der Seele und ihre unterschiedliche Anteile. Viele Aussagen der Autorin sind auch erhellend für ein entwickeltes Verständnis der Seele.

Je erwachter die Seele ist, desto stärker strahlt das Nirwana-Feld, der Mensch wird eine lebendige Sonne auf Erdern. (S. 62)

Bei der eigentlichen Aura wird unterschieden zwischen

  • den einzelnen Aurafeldern
  • Aura-Typen (Puls-Aura, expansive Aura)

Viele spirituelle Menschen arbeiten noch mit alten Lehren der Aura, doch mit der Transformation der Erde haben sich auch die Aurafelder und Chakren verändert. Hier ist es wichtig, sich an diese Veränderung auch im Lesen der Aura oder der Chakren anzupassen.

Eine sehr wichtige Unterscheidung ist, das die Menschen heute einen leichteren Zugang zu ihrem „höheren Selbst“ bekommen. Dies ist neben dem physischen Körper und dem kosmischen Prana die dritte Versorgungsquelle der Aurafelder.

Du kannst dir das Höhere Selbst als ein Abbild deiner ewigen Seele in der Geistigen Welt vorstellen … Es verfügt über die absolute Kenntnis über die Seelenfamilie, die seelische Herkunft und den Seelenplan. Auch ist es die alleinige Instanz, die über diese Dinge verfügen und auch Änderungen im Seelenplan vornehmen kann. (S. 71 f.)

Neben der klassischen Erklärung der Chakren, erläutert die Autorin auch das Marma-System (Energiepunkte) und die Nadis (feinstoffliche Energiebahnen) … und auch hier wieder ihre Veränderungen mit der Transformation der Erde.

Praxis-Training: Verstärkung der Hellsinnigkeit

Hier (S. 119) beginnt der eigentliche Praxisteil des Buches. In der Vorbereitung zum Aura-Coaching unterscheidet die Autorin die verschieden Kanäle der Hellsinnigkeit:

  • Hellsehen
  • Hellfühlen,
  • Hellhören
  • Hellschmecken,
  • Hellwissen

Die Aura kann man über die verschiedenen Hellsinne unterschiedliche wahrnehmen. Hier ein eigenes Deutungsmuster zu entwickeln, ist entscheidend für den Erfolg des Aura-Coachings. Am Ende des Abschnitts steht das Aura- und Chakra-Scannen (bis S. 161) Interessanter Hinweis:

Die Chakras schwingen nämlich etwas niedriger als die Aura und die anderen energetischen Felder. (S. 158)

[Ich verwende im Plural lieber den Begriff „Chakren“ statt „Chakras“ wie die Autorin.]

Das eigentliche Aura-Coaching

(von S. 162 bis 240) will nicht nur die Aura wahrnehmen, sondern „das, was dort wahrgenommen wird, in heilsamer Weise zu beeinflussen“ (S. 163) Ganz wichtiger Hinweis:

Der Aura-Coach ist immer nur so gut in seiner Arbeit, wie der Klient es zulassen kann. (S. 163)

Es werden praktische und einfache Hinweise gegeben, das Unterbewusste durch sinnvolle Affirmationen zu beeinflussen, die eigene Schwingung zu erhöhen und hoch zu halten und sein System zu reinigen. Sehr spannend ist auch die Wahrnehmung unterschiedlicher Fremdenergien und die Erlösung davon.

Alles das wird bei einem für die meisten sicher wichtigen Thema „Partnerschaft und Liebe“ erprobt.

Aura-Diät und Hybridseelen

Die Autorin misst der körperlichen Energie eine große Bedeutung bei und gibt gute Tipps für eine „Aura-Diät“. Viele geistig erwachte Seele haben einen Verkrampften Bezug zum Körper (bis hin zur Magersucht), was nicht förderlich ist.

Ein Höhepunkt des Buches ist sicher die Darstellung der Hybridseelen:

Eine Hybridseele besteht nämlich in der Tat aus zwei verschiedenen Seelenformen, die eine komplett unterschiedliche Herkunft aufweisen. (S. 271)

Gemeint ist einmal die irdische Herkunft als Mensch und zum anderen die kosmische Herkunft als Lichtwesen.

Viele Hybridseelen haben keine individuelle Seele, sondern eine Gruppenseele. Aus dieser Gruppenseele können gleichzeitig verschiedene Existenzen entspringen, das heißt Parallelexistenzen, die zum Teil auch auf anderen Planeten leben mögen. (S. 273)

Am Ende stellt die Autorin 18 Kriterien auf um zu erkennen, ob man als Leser/in eine Hybridseele ist.

r-pfeil-reMein Fazit: Allen Menschen sind in ihrer Anlage hellsichtig. Die aktuelle Transformationszeit auf dem Planeten Erde erfordert es, diese hellen Sinne immer mehr zu spüren und zu trainieren. Das Buch Aura-Coaching stellt die Grundlagen sehr klar und einfach dar. Die Praxisübungen sind ohne Hokuspokus leicht durchzuführen und sollten eigentlich schon Kindern in der Grundschule beigebracht werden, damit sie gleich mit den „neuen Energien“ umgehen können. Wir würden wahrlich in einer anderen Zeit leben, wenn unsere Kinder die Inhalte dieses Buches bereits gelehrt bekämen (in China werden hochsensible Kinder staatlich ganz anders gefördert!). Ein wirklich not-weniges Buch, ein MUSS für die aktive Nutzung der neuen Energien zum eigenen Wohlbefinden, dem der eigenen Klienten und letztlich Mutter Erde selbst.


Bahar Yilmaz: Aura-Coaching: Die Transformation des Planeten und ihr Einfluss auf den Energiekörper des Menschen. Praxisbuch (Klick)

* Dieser Beitrag hatte seit Erscheinen bisher 83 Leser/innen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.