Brandon Bays & Kevin Billett: Bewusstsein als neue Währung

Obwohl ich den Titel des Buches bis heute noch nicht richtig verstehe („Bewusstsein ist die neue Währung. Tatsächlich ist Bewusstsein die einzige Währung, die unsere Welt heilen wird.“ S. 248 – JA, aber wieso WÄHRUNG??!!) , ist dies in meinen Augen eines der wichtigsten Bücher zum Thema: Krise, Wandel, Geld und Manifestation.

Eigentlich ist die ganze Einführung wert zitiert zu werden, hier das wichtigste:

Unser Planet befindet sich in einer Krise, und zwar auf vielen Ebenen: Klimawandel, Umweltverschmutzung, Massenaussterben vieler Arten, erbitterte Kriege, gravierende Rassen- und Religionskonflikte, endemische Armut sowie Hungersnot und Krankheit, politische und unternehmerische Gier, Korruption und finanzieller Zusammenbruch. (S. 9)

Doch trotz unserer ungesunden, konditionierten Reaktion auf die elementaren Unsicherheiten des Lebens weiß ein wahrhaftiger Aspekt unseres Selbst, dass es einen anderen Weg nach vorne gibt, eine gesündere Existenz, eine größere Möglichkeit. Irgendwo in uns existiert ein tieferes Wissen darum, dass ein Leben in Freiheit, Fülle, Gesundheit und Reichtum ein Schicksal ist, das uns allen zusteht. Das Schicksal ruft uns. Es ist ein stiller und zugleich unwiderstehlicher Ruf, der uns in eine frische, neue erweiterte Realität zieht und nicht ignoriert werden kann. (S. 10)

Jeder Mensch, der ehrlich mit sich ist, weiß es: Etwas muss sich ändern. (S. 16) … Es ist Zeit zum Aufwachen. (S. 17)

Wir sehnen uns danach, bewusst zu leben und unser ganzes wahres Potenzial zu erkennen und einzusetzen. Wir dürsten danach, als Instrument der Gnade zu dienen.
Doch niemand hat uns gesagt, wie das geht. Niemand hat uns eine Anleitung gegeben. Dieses Buch wurde geschrieben, um Ihnen zu zeigen, wie es geht. Sie können es als Handbuch benutzen. (S. 20)

Die Autoren haben hier nicht übertrieben. Anders als andere Bücher vertreten Sie ihre Thesen nicht marktschreierisch, erreichen dafür aber eine Tiefe wie kaum ein anderes.

Und jetzt erlauben sich die Autoren etwas erfrischend Ehrliches: Die offene Kritik an all den aktuellen und populären Veränderungstheorien, die letztlich ego-orientiert sind – dazu gehört auch das „positive Denken“ und die „positiven Affirmationen“ des Mentaltrainings oder Rhonda Byrne „The Secret“.

Dies sind allesamt auf dem Ego beruhende Strategien, die uns genau dahin gebracht haben, wo wir jetzt stehen. Es sind provisorische Hilfsmittel, die letzten Endes nicht funktionieren. Sie haben noch nie wirklich funktioniert. (S. 18 f.)

Das Buch setzt den Bestseller „The Journey“ von Brandon Bays fort und bringt ihn auf eine höhere Ebene. Tatsächlich wird hier der Abundance-Journey-Prozess und die Prozessarbeit zum ersten Mal ausführlich in Kapitel 5 (S. 249 – 293) beschrieben (siehe auch S. 59). [abundance = Überfluss, Fülle / journey = Reise]

Im ersten Kapitel rekapituliert Brandon Bays ihre Erfahrungen, die zu ihrem Buch „The Journey“ führten.

Das zweite Kapitel setzt sich sehr kritisch mit Büchern (Bestsellern) auseinander, die den Prozess der Manifestation beschreiben („Gesetz der Anziehung“ usw.).

Doch die bedauernswerte Wahrheit über die meisten dieser Bücher ist die Tatsache, dass sie uns nur einen kleinen Ausschnitt des ganzen Bildes vermitteln. Sie enthalten uns etwas Wichtiges vor, indem sie lediglich die Oberfläche ein wenig ankratzen. Sie sprechen nicht die schwierigen Fragen an, die wirklich zugrunde liegenden Probleme, die uns daran hindern, unser ideales Leben zu manifestieren. Sie berücksichtigen nicht die stillen Saboteure, die positive Manifestationen vereiteln, selbst wenn wir starke Intentionen zum Ausdruck gebracht haben. (S. 62)

Und nur mit einem Bewusstsein, das rein, nicht blockiert und nicht verdunkelt ist, kann eine wahre, wirklich erfolgreiche Intention entspringen. (S. 73)

Das dritte Kapitel behandelt nun all diese „stillen Saboteuere“ üder negative Überzeugungen, generationsübergreifende und gesammelte Überzeugungen, kollektive und kulturelle Überzeugungen.

Das vierte Kapitel ist das „theoretische“ Kernkapitel des Buches: WAHRE FÜLLE VON INNEN und die PRINZIPIEN DER MANIFESTATION.

Hier eine sehr ehrliche und bescheidene Einleitung:

Bevor wir uns in die Grundlagen der Manifestation vertiefen, möchten wir eine Warnung aussprechen: Wir behaupten auf keinen Fall, den Schlüssel gefunden zu haben, mit dem sich das ganze Geheimnis des Universums enträtseln lässt. Wir behaupten nicht, dass wir herausgefunden haben, wie das Geheimnis der Schöpfung funktioniert, auch nicht, dass dies DAS GEHEIMNIS ist oder dass dies die GÖTTLICHEN GESETZE der Manifestation sind. Solche Behauptungen wären äußerst arrogant. Das Geheimnis der Schöpfung ist im Grunde genau das: ein Geheimnis. Es ist unermesslich, wunderbar, magisch, unergründlich und unbegreiflich.
(S. 154)

Es folgen 56 Prinzipien der Manifestation. Das vielleicht verblüffendste Prinzip der Manifestation ist, AKTIV SEIN, aber NICHT zu manifestieren:

Das, was den Wunsch entstehen ließ, ist die gleiche Präsenz, die zu ihrer Verwirklichung führt. Es ist nicht Ihre Aufgabe, irgendetwas zu manifestieren. Ihre Aufgabe besteht einfach darin, offen zu bleiben in einem Ozean des Vertrauens und sich dahin führen zu lassen, wo immer auch in der Welt diese Fülle zu finden ist. (S. 178 f.)

Das Prinzip der Nichtanhaftung gehört zu den zentralen Prinzipien:

Für mich ist Nichtanhaftung vielleicht der wichtigste Aspekt aller Manifestationsprinzipien. Ich weiss, dass es nicht einmal „meine“ Vision ist, wenn eine Intention hinaus geht; sie gehört dem Unendlichen. Ich bin nur ein williger Diener und lasse mich als ein Vehikel benutzen, das am Tanz der Manifestation teilnimmt. Die Intention resultiert nicht aus meinem persönlichen Bedürfnis oder Gier. Sie entstand als eine nichtpersönliche Vision, erschaffen von meiner Essenz. (S. 229)

Das fünfte Kapitel des Buches ist nun eine sehr ausführliche Anleitung für das, was die Autoren Abundance-Journey-Prozess nennen – mit den entsprechenden Fragen und Arbeitsblättern.  Der Prozess über 4 Stufen kann (mit einem Partner) „bis zu drei oder vier Stunden dauern, manchmal sogar noch länger“ (S. 259)

Mein Fazit: Es gibt eine Ära NACH „The Secret“ und dem „Gesetz der Anziehung“. Dieses Buch ist ein Quantensprung weiter. Wer manifestieren will, ohne (aus dem Ego) zu manifestieren, der hat hier wirklich ein Handbuch in der Hand, das das Leben in Einklang mit der Schöpfung der FÜLLE bringt.

Bestellmöglichkeit bei AMAZON:
The Journey – Bewusstsein als neue Währung: Wohlstand und Fülle in der Zeit des globalen Umbruchs: Wohlstand und nachhaltige Fülle manifestieren in der Zeit des globalen Umbruchs

* Dieser Beitrag hatte seit Erscheinen bisher 136 Leser/innen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.