Dan Millman: Erleuchteter Alltag

Untertitel: Die zwölf Entwicklungsschritte des friedvollen Kriegers

Das Buch gehört zu meinen Schätzen, die mich jahrelang begleitet haben. Es ist einfach Schade, dass solche Bücher keine Longseller sind, sondern irgendwann vom Markt verschwinden. Das Thema ist großartig: Erleuchtung weg von einzelnen Gipfelerfahrungen (möglicherweise noch in Indien) in den Alltag zu bringen. Wenn wir nur im Hier und Jetzt leben können, dann gilt das auch Tag für Tag, für jeden Alltag. Wenn wir ein wirklich spirituelles Leben führen, dann in unserem Alltag integriert und nicht nur in Auszeiten wie auf Retreats. Dan Millman bietet uns dazu ein umfassendes Programm:

Die Treppe zu deiner Seele:
12 Tore zum spirituellen Wachstum

„Das Alltagsleben ist unsere spirituelle Schule.“ (S. 13) Der Alltag ist es, der gemeistert werden will. Wir zeigen im Alltag unsere Meisterschaft oder gar nicht. Unsere bisherigen Aufmerksamkeit ist durch Lebensprobleme gefesselt. Wir sind nicht frei, sondern re-agieren. Aufmerksamkeit ist gerichtete Energie. Es geht in dem Buch darum, die Aufmerksamkeit von Alltagsproblemen zu befreien und zur Weiterentwicklung einzusetzen. Dan Millman beschreibt sein 12-Wochen-Programm so:

Wir lernen am besten, wenn wir uns immer nur auf ein einziges Element konzentrieren. Wenn du dieses Prinzip auf dein Leben anwendest, kannst du ganz ohne fremde Hilfe ein Zwölf-Wochen-Programm absolvieren: Konzentriere dich einfach jede Woche auf eines der zwölf Tore, und widme dich dabei wie gewohnt deinem Alltagsleben. Betrachte jeden Tag aus der Sicht des betreffenden Tores. Lies das dazugehörige Kapitel noch einmal und mache die Übungen. Wende die Prinzipien an, die dich besonders ansprechen. Führe ein Tagebuch, in dem du dir jeden Abend deine wichtigsten Erlebnisse und Erfahrungen notierst. Nach zwölf Wochen – die entsprechende Dauer eines der vier Jahreszeiten – hast du alle Tore hinter dir und hast gleichzeitig dein Leben vollkommen neu gestaltet. Wenn du diesen Zyklus wiederholst, wirst du feststellen, daß dir beim Tagebuchschreiben ganz neue Einsichten kommen: Du dringst immer tiefer vor und wirst immer neue Veränderungen an dir beobachten. (S. 18)

>> weiterlesen

Die zwölf Tore

Tor 1: Entdecke deinen eigenen Wert.
Öffne dich dem Leben

  • Selbstwertgefühl
  • Eigensabotage
  • innere Bilanz
  • Veränderung als innerer Entwicklungsprozess
  • der Gnade vertrauen

Tor 2: Erobere dir deinen Willen zurück.
Die Kraft, etwas zu verändern

  • kein Sieg ohne Selbstdisziplin
  • die Macht der Ziele
  • Hindernisse auf dem Weg
  • Schlüssel zur Motivation
  • Konzentration auf beeinflussbare Dinge
  • von Süchten befreien
  • dem höheren Willen folgen (deine Mission)

Tor 3: Schenke deinem Körper neue Energie.
Das Fundament deines Lebens

  • Ernährung
  • Bewegung (Atmung)
  • Entspannung
  • das Trainigsprogramm

Tor 4: Der richtige Umgang mit Geld.
Materielles Auskommen – eine spirituelle Übung

  • innere Einstellung zu Geld
  • Lebensunterhalt: Beruf als Berufung
  • die Seele des Geldes

Tor 5: Bezähme deinen Geist.
Vom inneren Frieden und der Einfachheit der Realität

  • das Reich der Gedanken und des Geistes
  • aktives Zuhören
  • die Aufmerksamkeit befreien
  • Meditation
  • Aufmerksamkeitslenkung
  • 3-Fragen-Weckruf

Tor 6: Vertraue auf deine Intuition.
Wie man zu seiner inneren Führung Zugang findet

  • das Wesen der Intuition (inneres Wissen)
  • Orakel
  • Traum
  • intuitive Entscheidungsfindung
  • Intuition und Glaube

Tor 7: Akzeptiere deine Gefühle.
Im Zentrum des Wirbelsturms

  • der Ursprung der Gefühle
  • Beeinflussung der seelischen Verfassung
  • Umgang mit den Gefühlen anderer
  • über die eigenen Gefühle hinaus wachsen
  • emotionale Erleuchtung

Tor 8: Sieh deinen Ängsten in die Augen.
Das Leben eines friedvollen Kriegers

  • Schichten der Angst
  • symbolische Mutproben
  • Handeln, Abschied nehmen von Ängsten

Tor 9: Erleuchte deinen Schatten.
Ein Weg zu mehr Echtheit und Mitgefühl

  • Dunkelheit und Licht
  • 3-Fragen-Realitäts-Check
  • Selbsterforschung

Tor 10: Öffne dich für deine Sexualität.
Feiere das Leben

  • Einstellung zur Sexualität
  • ein richtiger Mensch werden
  • Ganzheit und Gleichgewicht
  • Puritaner und Hedonist
  • Vereinigung von Fleisch und Geist
  • Tantra

Tor 11: Erwecke dein Herz.
Die heilende Kraft der Liebe

  • Liebe als Mut
  • Selbstliebe
  • Liebe als Tun
  • Vorbehaltlose Liebe
  • aus dem Herzen heraus sprechen
  • das Herz anderer ansprechen
  • von der Konkurrenz zur Kooperation

Tor 12: Diene deiner Welt.
Der Kreis des Lebens schließt sich

  • die Berufung finden
  • Geld in Herzangelegenheiten investieren

Erleuchtete Zivilisationen können nur entstehen, wenn genügend einzelne Menschen sich wie Erleuchtete verhalten. Nun bricht endlich das Zeitalter an, in dem wir unsere Bestimmung erfüllen können. …
Du bist ein samenkorn, in dem unsere menschliche Bestimmung verborgen liegt, und reckst und streckst dich immer weiter nach oben, dem LICHT entgegen. (S. 412 f.)

Ist das Buch ein Männerbuch? Ja und nein. Ich würde es jedem Mann empfehlen auf dem Weg der männlichen Spiritualität. Doch auch Frauen, die ihrer männlichen Energie (dem Animus in sich), Nahrung geben wollen, ist das Buch sehr hilfreich für die innere, friedliche Kriegerin.

Mein Fazit: Das Buch ist ein Klassiker für die Erleuchtung des Alltags. Es  schafft einen umfassenden Bezugsrahmen. Viele andere Bücher zur „Heiligung des Alltags“ sind dann nur noch Fußnoten zu diesem Werk. Es ist ein ganzheitliches und integrierendes spirituelles Übungsbuch (empfohlen werden 12 Wochen), das das Leben auf eine neue Stufe heben kann. Das Buch ist noch antiquarisch zu erwerben und ist zu Recht im Preis gestiegen. Doch es ist seinen Preis auch wert, wenn man mit den Buch wirklich arbeitet. Erleuchtung ist nicht garantiert, doch eine bewusste „Durchlichtung des Alltags“ durch „so tun als ob“.

Bestellung bei AMAZON: Erleuchteter Alltag: Die 12 Entwicklungsschritte des friedvollen Kriegers

* Dieser Beitrag hatte seit Erscheinen bisher 161 Leser/innen [gezählt seit 1.1.2016].

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.