Dieter Broers: Sonnenzeit

Dieter Broers ist schon seit Jahren/Jahrzehnten ein Vordenker, der Wissenschaft, Spiritualität und Zeitgeist in überzeugender Weise miteinander verbindet. Einige seiner Bücher habe ich hier auch schon besprochen. Seine Denke ist mir vertraut – und doch
ist sein neues Buch „Sonnenzeit“ auch für mich: atemberaubend.

Wir alle spüren, dass wir als Menschheit auf dem Planeten Erde in eine neue Ära eintreten und versuchen sie schon zu verstehen, was gar nicht so einfach ist: Denn wir verstehen eigentlich erst dann etwas, wenn es schon vorbei ist, also im nachhinein. Mir fallen da einige Begriffe ein, die diese neue Zeit schon zu beschreiben versuchen: Wassermann-Zeitalter, Bewusstseins-Epoche, „Second Tier“ in der Spiral-Dynamik, „goldenes Zeitalter“. Wie immer. Doch mit genügend Abstand in evolutionären Maßstäben machen wir „offensichtlich“ einen Transformationsprozess durch, wie wir ihn als Menschheit auf diesem Planeten noch nicht erlebt haben, ob wir dem Kind bereits einen Namen geben können oder nicht.
Die Chance, endlich eine globale menschliche Gesellschaft aufzubauen, die den Namen „menschlich“ verdient hat – aus der weitgehend unbewussten Geschichte der Menschheit auszutreten in eine wirklich bewusste Entwicklung der menschlichen Gesellschaft. Das steht offensichtlich an!

In unser aller Ahnung einer „neuen Ära“ bringt Dieter Broers einen Aspekt ein, den wir bisher selten „auf der Rechnung“ hatten: DIE SONNE!

Klar weiß jeder: kein Leben auf unserem Planeten Erde ohne Sonne. Doch die Sonne ist nicht einfach ein „konstanter Faktor“ da oben am Himmel, sondern hat in ihrer nicht geahnten Dynamik einen überragenden Einfluss auf die Dynamik unserer biologischen und gesellschaftlichen Evolution selbst. Als ob „da oben“ der Steuermann sitzen würde.

Das erste, was uns in letzter Zeit immer bewusster wird: Die Sonne steht da nicht am Himmel und scheint einfach nur so still und leise vor sich hin. Sie selbst ist SEHR LEBENDIG, und die Tiefe ihrer Lebendigkeit können wir durch das Buch von Dieter Broers langsam erahnen. Und das alleine ist schon atem-beraubend!

Die Rhythmen der Sonne

Die Sonne kennt Zeiten, in denen sie in ihren Eruptionen (relativ) aktiv und dann wieder (relativ) passiv ist, als ob sie atmen würde, ein „Atemrhythmus“ von 11,1 Jahre hätte – genau in dem Rhythmus, in dem JUPITER die Sonne umkreist. (S. 177)

Dieter Broers kann über diese Sonnen-Dynamik vieles erklären (Verhalten von Tier-Schwärmen, Fruchtbarkeit von Männern und Frauen, Krankheit und Heilung, Krieg
und Frieden, bis hin zur Fieberkurve der Börse). Das ist jetzt hier nicht das Thema.

Doch  die Sonne weist viel größere Zyklen auf, als ihr eigener Polsprung alle 11,1 Jahre.
Ein anderer Rhythmus (der „Großzyklus der Sonne“ alle 100 Jahre – S. 107)  nimmt Einfluss auf größere gesellschaftliche Ereignisse wie die Französische Revolution, Aufstieg und Untergang ganzer Hochkulturen. Andere Rhythmen gehen über Jahrtausende und beeinflussen Klimawandel, Eiszeiten, die Impulsierung des LEBENS auf der Erde selbst.

Diese Rhythmen folgen aber nicht präzise dem „Uhrzeiger“ unserer Zeitsysteme. Diese Rhythmen sind nicht „linear in der Zeit“, sondern qualitativ. Im Durchschnitt liegt z.B. der (durch die Sonne beeinflusste) Polsprung der Erde alle 250.000 Jahre (jetzt nicht auf die Minute genau …). Der letzte Polsprung auf der Erde ereignete sich vor ca. 780.000 Jahren. Da scheint etwas von der Zeitqualität her wieder reif zu sein! Jedenfalls:

Wenn die Sonne Polsprünge provoziert, hat das der Evolution bisher immer einen Impuls gegeben. Neue Mutationen, neue Varianten, neue Arten sind möglich. Polsprünge sind quasi Evolutionsbeschleuniger. (S. 120)

So fallen häufig Ketten von Naturkatastrophen (wie sehr aktuell in unserer Zeit Tsunamis, Erdbeben, Überschwemmungen) nachweislich mit Sonnenaktivitäten zu-sammen. Viele alte Kulturen haben solche Zusammenhänge durchaus erkannt oder erahnt, dem Sonnengott wurden (häufig unglaublich viele Menschen-) Opfer gebracht, um ihn zu besänftigen. Die Sonne hatte bei vielen alten Kulturen durch die „von ihr“ verursachten Dürreperioden und Ernteausfällen kein gutes Image (wie sie auch in unserer Zeit ihr Image dramatisch verliert).

Alleine diese Zusammenhänge zu erkennen, ist das ganze Buch von Dieter Broers schon wert! Doch es geht atemberaubend weiter:

Die Sonne erweitert unser Bewusstsein

Die Rolle der Sonne (bei ihrem aktuell negativen Image) wieder „ins rechte Licht“ zu setzen, ihr den ihr zustehenden transformatorischen Platz in unserer Evolution einzuräumen, ist der nächste Paukenschlag des Buches.

Dieter Broers ist empirisch arbeitender Wissenschaftler und „die Wechselwirkung
zwischen nicht thermischen elektromagnetischen Feldern und biologischen Systemen“
(S. 128) ist schon immer sein wissenschaftliches Hauptgebiet, das in diesem Buch jetzt seinen vorläufigen Höhepunkt findet. Hier die Schlussfolgerung seiner jahrzehntelangen Arbeit in Laboren:

Erstes: Starke Sonneneruptionen verursachen ein schwächeres Erdmagnetfeld. Zweitens: Wenn man die Frequenzen des abge- schwächten Erdmagnetfeldes unter Laborbedingungen simuliert, verändern sich Wahrnehmungen und Gehirnaktivitäten zu einem erweiterten Bewusstsein. Drittens: Wenn dies unter Laborbedingungen geschieht, dann geschieht es auch in der Wirklichkeit, falls die Sonnenaktivitäten weiter ansteigen. Die Conclusio nahm mir fast den Atem: Die vermehrten Sonnenaktivitäten erweitern unser Bewusstsein!
(S. 139)

Es ist das, was wir uns immer wieder zu Bewusstsein führen sollten: Das, was uns als „Krise“ erscheint, ist der Wandlungsprozess. Das ALTE weiß, das es stirbt, und hält krampfhaft fest, das NEUE ist noch im Aufkeimen und noch nicht etabliert. Der Wandlungsprozess erscheint als „Chaos“, ist es doch nur die Schmelze für eine neue, höhere Ordnung.

Jeder weiß, dass er immer wieder „wachgerüttelt“ werden muss, um nicht im Hamsterrad des Alltags und der immer wieder kehrenden Gewohnheiten für den Rest des Lebens einzuschlafen. Was ist, wenn die Sonne in ihren Krisen-impulsierenden Wirkungen einfach nur der Wachrüttler der ganzen Menschheit ist, ja unseres Planeten!

AUFWACHEN! ZEIT ZUR TRANSFORMATION!

Mehr noch: Was ist, wenn sie uns auch mit genau der „Energie“ versorgt, die wir brauchen, um die Krise zu bewältigen, uns aus der egozentrierten Lebensweise zur kooperativen zu führen? … Besser hätte Gott sich das auch nicht ausdenken können! …


Damit noch nicht genug.
Noch atemberaubender ist die Antwort von Dieter Broers auf die Frage:

Weiß die Sonne, was sie tut?

Was für eine Frage!
Wer um Himmels Willen kommt auf so eine Frage?!

Hier ist wieder ein wunderbares Beispiel für die alte Wahrheit:
Die Kunst liegt nicht in der bahnbrechenden Antwort,
sondern in der bahnbrechenden Frage selbst!
Denn die Frage impliziert ja bereits ein „… könnte vielleicht sein“,
ist der Frage und des Nachdenkens wert!

Also: Weiß die Sonne, was sie tut? Dieter Broers Antwort:

Da ich mich lange mit der geistigen Dimension von Materie auseinander gesetzt hatte, war das keine Frage mehr: Ja, die Sonne ist eine geistige Größe, und als solche verändert sie das geistige Bewusstsein des Menschen. (S. 140)

Mehr noch: Die Sonne spricht nicht nur zu uns Menschen (S. 17), wir stehen zu ihr in einer dialogischen Liebesbeziehung, die auch für uns eine „Liebesrevolution“ (S. 289) auslösen kann. Die Sonne reagiert auch auf uns. Es ist ein Beziehungsgeflecht, eine Interaktion!
(Es ist auch eine Liebesbeziehung zwischen Sonne und Erde).

Und Dieter Broers prognostiziert uns:

Die Sonnenzeit ist das Zeitalter einer allumfassenden Transformation. Möglich wird das durch solare Einflüsse, die nachweislich unsere Gehirnkapazität erhöhen. Als Folge erweitert sich unser Bewusstsein.
Wir werden ganz neue Fähigkeiten entwickeln: geistige Wahrnehmungska-pazitäten, übersinnliche Empfindungen, eine neue Form von Intelligenz und Bewusstsein. Der Gegensatz von Verstand und Gefühl wird sich auflösen. Wir werden unsere Lebensformen neu überdenken und neu gestalten.“
(S. 18)

Jetzt ist es wirklich Zeit, dass ich als Rezensent zurück trete und das Lesen des Buches selbst dringend ans Herz lege. Und dem Leser wünsche, ins Mysterium der Sonne einzutauchen. (Mir ist beim Lesen des Buches übrigens bewusst geworden, warum ich seit einem Jahr – morgen auf den Tag genau – hier unten in den sonnenverwöhnten Cévennen Südfrankreichs lebe. Danke alleine für diese Erkenntnis!)

Mein Fazit: Das Buch selbst ist sehr wertvoll, um sonnen-klar zu verstehen, was auf unserem Planeten vor sich geht – und vor sich gegangen ist! (Hier kommt ein in seiner Dynamik bisher übersehener Evolutionsfaktor dazu:
der lebendige, impulsierende Rhythmik der Sonne.)

Doch, wenn wir jetzt nur einen Schritt weiter denken: Dass nicht nur die Sonne „als unser Zentralgestirn“ einen so machtvollen (und uns bisher unbekannten) Einfluss auf uns hat, was ist dann mit dem GANZEN SONNENSYSTEM? Ein Buch, dass dies großartigen Erkenntnisse von Dieter Broers (in diesem Stil) auf das ganze Sonnensystem ausbreitete, wäre die lange gesuchte Verbindung von hermetischer, archetypischer Astrologie und unserer modernen spiritueller Wissenschaft. Da wir hier viel Zukunftsschau machen, erlaube ich mir zu prognostizieren: Diesen Zusammenhang zu erkennen, ist nur eine Frage der Zeit und – die SONNE wird diesen Erkenntnisprozess beschleunigen. – Gott, ist das aufregend!

* Dieser Beitrag hatte seit Erscheinen bisher 218 Leser/innen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.