Doreen Virtue | Robert Reeves: Nähre deine Intuition

Untertitel: Mit den Ernährungstipps der Engel die spirituellen Sinne stärken

Das Buch war für mich ein „intuitiver Fehlkauf“. Damit meine ich: Ich wollte das Buch gar nicht kaufen! „Eigentlich“ wollte ich das ähnlich gestaltete Buch von Doreen Virtue über KREATIVITÄT erwerben. Das Buch hier lag in einem dicken Stapel in einer Buchhandlung, also dachte ich: Das ist das Neue von Doreen Virtue! Erst als ich das Buch fast gelesen hatte, fiel mir auf, dass das neue Buch noch gar nicht veröffentlicht ist! Meine Intuition hatte mir einen gewaltigen Streich gespielt und mich so zu diesem spannendem Buch geführt. [Ich führe diese kleine persönliche Geschichte nur an, weil es vielleicht Sinn macht, sich Gedanken darüber zu machen, wie das Buch zu einem gekommen ist. Da könnte schon eine Menge „Intuition“ im Spiel gewesen sein.]

Doch mehr noch: Ich halte mich für einen ziemlich ernärhungsbewussten Menschen. Meine ersten Schritte in eine vegetarische Ernährungsweise liegen über 20 Jahre zurück. Ich habe selbst einige Ernährungsweisen erprobt. „Fastfood“ ist nur noch selten Notbehelf, bin auch mit der Thematik „Superfood“ vertraut. Um so mehr hat mich das Buch gepackt! Bisher dachte ich: Physisch wertvolle Nahrung für den Körper, mental wertvolle Nahrung für den Geist, seelische Nahrung für die Seele. Das Buch jedoch öffnet eine Welt, mit bestimmten physischen, hochschwingenden Nahrungsmitteln die Seele zu nähren. Um genauer zu sein: Es geht darum, uns durch eine bewusste und bestimmte Ernährungsweise der Intuition zu stärken, die schon immer Teil von uns ist. Auch unpassende Ernährung lässt uns unsere Intuition nicht wahrnehmen. Das Buch hat mir eine noch einmal neue Sichtweise zur physischen Nahrungsaufnahme geschenkt. Und ich denke: Es kommt bei mir genau zur richtigen Zeit! Ich spüre selbst, dass ich vor einem neuen Bewusstseins-Sprung stehe, doch mein intuitiver Kanal dafür noch nicht genügend „freigeputzt“ ist. Mit anderen Worten: Das Buch, das sich mir aufgedrängt hat und ich JETZT in den Händen halte und rezensiere, ist not-wendig, um diesen Bewusstseins-Sprung jetzt vollziehen zu können! Das ist gelebte Intuition!

Was ist überhaupt „Intuition“?

Die Autoren weisen darauf hin, dass Intuition für jeden etwas anderes sein kann, weil bei jedem ein anderer intuitiver Kanal dominant sein kann. Hier die „Definition der Engel“ (S. 21):

Intuition ist deine Fähigkeit, göttliche Heilung und Botschaften für deine Lebensreise zu empfangen und zu interpretieren. Intuition verleiht dir die Klarheit zu erkennen, dass du auf dem richtigen Weg bist und verstehst, welche Veränderung du in deinem Leben vornehmen musst.

Intuition ist nicht einfach nur der „6. Sinn“. Es ist eine ganz andere Art von Sinn. Die Autoren unterscheiden bei der „Übersinnlichkeit“:

  • Hellfühlen
  • Hellsehen
  • Hellhören
  • Hellwissen

Hormone und Chakren (Chakras)

Ich habe in letzter Zeit schon öfter Bücher gelesen und rezensiert, die auf den Zusammenhang zwischen Hormonen und Chakren aufmerksam machen. Hormone werden von Drüsen ausgeschüttet – und Drüsen stehen in einem engen Zusammenhang mit den Chakren. Drüsen und Chakren sind offensichtlich die Schnittstelle zwischen dem physischen und energetischen Körpersystem. Das Buch bearbeitet dieses fundamentale Thema auf neue und umfassendere Weise als alles andere, die ich bisher gelesen habe.

Indem Sie Ihre Drüsen- und Nervensysteme mit der richtigen Ernährung unterstützen, sorgen Sie dafür, dass Ihre Intuition klar und deutlich bleibt. Und umgekehrt reduzieren Sie Ihr Stresslevel, indem Sie auf Ihre Intuition hören, da Ihr Bauchgefühl Sie führen und dafür sorgen wird, sich gar nicht erst in stresserzeugende Situationen zu begeben.
Außerdem kann Ihre Intuition Sie zu einem Stressbewältigungs-Programm führen, das genau auf Ihre Interessen, Ihren Zeitplan und Ihr Budget abgestimmt ist. (S. 29)

Hier kurz der Zusammenhang zwischen Drüsen und den 7 Haupt-Chakren:

  • Wurzel-Chakra: Nebennierendrüse
  • Sakral-Chakra: Eierstöcke / Hoden
  • Nabel-Chakra: Bauchspeicheldrüse
  • Herz-Chakra: Thymusdrüse
  • Kehl-Chakra: Schilddrüse
  • Stirn-Chakra: Hypophyse / Hypothalamus
  • Kronen-Chakra: Zirbeldrüse

Im Buch werden die 7 bekannten Haupt-Chakren um 2 wichtige Systeme erweitert: die Ohr-Chakren und die Hand-Chakren. Das ist sofort einleuchtend. Viele feinfühlige Menschen nehmen Energien über ihre Hände wahr, die Handchakren sind das Organ dafür. Und wer hellhörig ist, der braucht dafür die Ohr-Chakren als „spirituelles Organ“. Beide korrespondieren wohl nicht mit endokrinen (Hormon-bildenden) Drüsen. Bei den Händen sind es aber Schweißdrüsen. Mit anderen Worten: Das Buch ist schon auf der Ebene der „Physiologie der Intuition“ (Teil 1) bahnbrechend.

Intuitive Nahrungsaufnahme für die Intuition

Der 2. und Hauptteil des Buches zeigt, wie der Leser lernen kann, INTUITIV die für ihn richtige Ernährung zu finden, die auch die jeweilige bevorzugte Art der Übersinnlichkeit fördert.

Man darf sich dazu nicht von Süchten leiten lassen: nicht zu essen, wonach es einem „gelüstet“, sondern was der Körper wirklich braucht. Intuitive und süchtige Impulse zu unterscheiden ist schrittweise zu lernen. Das Buch gibt dazu alles von „Leitprinzipien der Ernährung“ bis zu Kräutertees. Es ist mehr als ein „Rezeptbuch“ und schon gar nicht ein „Du darfst ab jetzt nur noch …“. Es sind Bausteine, „Zutaten“ für eigene sich mit der Zeit auch ändernde intuitive Selbst-Rezepte, um Schritt für Schritt nach der Intuition des Körpers die ideale „Nahrung für die Seele“ zu finden. Es ist nichts „Exotisches“ dabei, alles für den eigenen Haushalt anzuwenden. Dazu gehört unter vielem anderen auch, sich Nuss- und Samengetränke wie „Mandelmilch“ selbst herzustellen.

Der dritte Teil des Buches gibt Anregungen, sich zu entgiften und die Chakren zu reinigen. Das 11. und letzte Kapitel regt an, die tägliche Lebensweise den Rhythmen der Seele anzupassen. Jeder Tag von Montag bis Sonntag hat seine energetische Signatur. Einige weichen deutlich von dem ab, was unsere Gewohnheit glaubt. So ist der Montag energetisch gar nicht so geeignet, neue Projekte zu starten, sondern … Okay, das steht dann im Buch.

Das Buch ist bahnbrechend für die Verbindung von physischer Ernährung über hauptsächlich pflanzlicher Nahrungsmitteln und der Entwicklung von Intuition und Seele. Es ist wahrscheinlich ein zu großer Sprung von Fastfood zu „Ernährung für die Intuition“ und setzt schon eines entwickelten Gesundheitsbewusstseins und gesunde Ernährungsweise für den Körper voraus. Man sollte wenigstens schon etwas Sympathie für vegetarische und vegane Ernährung haben.

Für mich schließt sich mit diesem Buch der große Kreis der EINHEIT von Körper, Geist und Seele, was auch das Titelbild schön zum Ausdruck bringt. Eine dringende Empfehlung für Menschen, die sich spirituell weiter entwickeln wollen. 


 

Nähre deine Intuition: Mit den Ernährungstipps der Engel die spirituellen Sinne stärken (Klick mich)


 

* Dieser Beitrag hatte seit Erscheinen bisher 11 Leser/innen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.