Dr. Joe Dispenza: Du BIST das Placebo

Untertitel: Bewusstsein wird Materie


Dr. Joe Diszenza hat ein großes Thema: Die Evolution des Menschen über die Evolution seines Gehirns. Dieser Band ist der dritte seiner Trilogie neben „Schöpfer der Wirklichkeit“ und „Ein neues Ich“.

„Du BIST das Placebo“ hat eine bahnbrechende wissenschaftliche Tiefe und gleichzeitig die bisher am weitest entwickelte Meditation zur persönlichen Transformation. 330 Seiten fundierte, wissenschaftliche Information, 45 Seiten Transformation (die Texte der Meditation). Dr. Dispenza geht es nicht nur darum, scheinbar unheilbare Krankheiten doch mit der Kraft des glaubenden Geistes in die Selbstheilung zu führen, sondern auch die Gesetzmäßigkeiten zu finden, über die wir unser volles menschliches Potenzial entfalten können. Und wenn wir „Kinder Gottes“ sind, dann ist in unserer Potenzial-Entfaltung sicher noch viel Platz nach oben …

Das Placebo als Wunderheilmittel

Das Buch ist durchaus ein medizinisch-wissenschaftliches Buch! Ist es nicht merk-würdig, dass in der Medizin der „Placebo-Effekt“ nicht mehr wegzudiskutieren ist, man mit ihm „rechnen“ muss, doch kein Mediziner ihn bisher erklären kann? Es könnte doch die Erklärung aller „Wunderheilungen“ liefern (nennen wir es etwas weniger sensationell in medizinischer Fachsprache: „Spontanremissionen“)! Warum meidet die Schulmedizin die Erklärung des Placebo-Effekts wie der Teufel das Weihwasser? Oder ist sie durch ihre Denkweise im wahrsten Sinne des Wortes dafür zu beschränkt?

Das Paradigma des Autoren ist nicht das der Schulmedizin, und deswegen liefert er eine stichhaltige Erklärung des „Placebo-Effekts“, von Hypnose, Psychoneuroimmunologie und „Wunderheilungen“. Das Paradigma des Autoren ist einfach: „Bewusstsein wird Materie“, oder mit anderen Worten: Der zweifellose Glaube des Patienten an die Heilung ermöglicht die Heilung, die „Neuprogrammierung des Gehirns“, um ein neuer Mensch zu werden, ein Gesunder, ein Geheilter. EINE Schlussfolgerung aus diesen Thesen lautet: Es gibt keine unheilbaren Krankheiten, sondern nur unheilbare Patienten, (S. 75), solche, die einfach nicht das Not-wendige für Ihre Heilung tun.

Der „Placebo-Effekt“: Es ist nicht ein wirkungsloses Mittel, das da irgendetwas bewirkt, sondern der Glaube des Patienten, dass Heilung in seiner Macht steht, seine unerschütterliche Überzeugung ist das wirksame Mittel. So wird der „Glaubende“ im wirklich biologischen Sinne zum Placebo, sein Gehirn selbst ist das Placebo.

Körper und Geist

Es gibt in der Philosophie und Wissenschaft eine abgrundtiefe Kluft zwischen Geist und Materie oder Bewusstsein und Körper („Dualismus“). Für mein Bewusstsein repräsentiert dieses Buch eine „Wiedervereinigung“ dieser scheinbar unterschiedlichen Welten (die Welt des Geistes und die Welt der Materie). Das Buch stellt dar, wie aus neuen Gedanken dann neue Gefühle und neuronale Bahnen werden, die durch die „Neuroplastizität“ neue Gehirnstrukturen schaffen – und letztlich einen neuen Menschen: alte Strukturen müssen neuronal aufgelöst und neue Strukturen geschaffen werden. Das mag ja nichts Neues sein, doch der Autor geht diesem biochemischen Prozess so weit in den Einzelheiten nach, dass er den altenden Körper als eingefrorene Gedanken der Vergangenheit interpretiert. Unser Körper ist im gewissen Sinne Fleisch gewordene Vergangenheit. Doch wir können durch neue Gedanken, die über das alte Denken, die alten Gefühle und die prägende Umwelt hinaus gehen, uns einen Zukunftskörper schaffen, der nicht in der Vergangenheit hängt, sondern uns in die Zukunft führt, Lebensräume für die Zukunft eröffnet.

Quanten-Geist

Das Kapitel gehört zu den besten, die ich bisher zu dem Thema gelesen habe. Richtig verstanden ist die Quantenwelt nicht nur das Feld aller Möglichkeiten, sondern wir können in potenziell unterschiedliche Realitäten eintreten! Wer das nicht nachvollziehen kann, der hat die Quantenphysik nicht verstanden. Denn wenn wir unser Potenzial optimal entfalten wollen, dann müssen wir bewussten Zugang zu diesem Quantenfeld haben, denn hier und nirgends anders schlummern unsere Potenziale.

Das Buch bietet, wie es sich für ein wissenschaftliches Buch gehört, auch viel Dokumentenmaterial (Farbtafeln) für veränderte Bewusstseinszustände, in denen Heilung und die Entfaltung von Potenzialen möglich sind.

r-pfeil-reMein Fazit: Natürlich gehört das Buch in die Hand eines jeden, der an die eigenen Selbstheilungskräfte seines Körpers und vor allem bewussten Geistes glaubt. Dieser GLAUBE kann auf ein massives Wissen der Funktionsweise aufbauen. WISSEN gehört zur Heilung dazu. So wird das Buch von Dr. Joe Dispenza selbst zum Medikament.

Aber mehr noch: Jeder, der über seine Grenzen hinaus wachsen will, der all diese Glaubenssätze über die Beschränktheit des in der Vergangenheit gefangenen menschlichen Geistes überwinden will, der findet in diesem Buch wissenschaftliche Unterstützung und Techniken, Fesseln zu sprengen und seinen Körper-Geist auf ein grenzenloses Potenzial hin neu zu „programmieren“.

Ja, ich finde das Buch auch aus philosophischer Sicht enorm anregend. Ich kenne kein zweites Buch, dass diese Dichotomie („Dualität“) von Körper und Geist dermaßen überwunden hat wie dieses und sehr spannende neue Kategorien einführt.

 

Dr. Joe Dispenza: Du bist das Placebo – Bewusstsein wird Materie (Klick)

* Dieser Beitrag hatte seit Erscheinen bisher 1.031 Leser/innen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.