Fox / Sheldrake: Engel. Die kosmische Intelligenz

Wir erleben die „Rückkehr der Engel“. Nicht dass die Engel jemals weg gewesen wären. Die Menschheit hat nur durch die materialistische Weltsicht die Resonanz zu ihnen verloren, sie aus den Augen verloren; die säkularisierte Wissenschaft sowieso, doch auch in den Religionen wurden die Engel peinlich (vor allem als dickfleischige Babys dargestellt). Wir haben jetzt wieder ein Resonanzfeld für Engel. Vor allem Künstler nehmen diese Wesen wahr und malen sie.
In diesem Buch geht ein angesehener Theologe (Matthew Fox) und ein bekannter Wissenschaftler (Rupert Sheldrake) dem Phänomen ENGEL nach. Das Ergebnis ist atemberaubend!

Die neue Vereinigung von Wissenschaft und Spiritualität findet auch in der „Lehre von den Engeln“ (Angelologie) einen neuen Treffpunkt. Der Treffpunkt ist eine neue Kosmologie, eine Kosmologie, die den Kosmós als lebendig sieht. Was wäre, wenn all die Sterne, Sternsysteme, Galaxien und Galaxienhaufen lebende Wesen sind, die eine Seele, ein Geist, ein Bewusstsein haben?

Ich will es einmal so auf den Punkt bringen: Während unsere seelenlose Wissenschaft nach Leben außerhalb unseres Planeten mit Radiosignalen sucht und abhorcht (und nichts findet!), kommunizieren immer mehr Menschen direkt mit ihren Schutzengeln, lassen sich von ihrer Intuition leiten. So sind diese Engel die lebenden Wesen, mit denen wir längst kommunizieren. Die Wissenschaft ist für diese Art „exterrestrischer Kommunikation“ völlig blind. Sie hat den heiligen Himmel entzaubert und banale Sciencefiction haben (zum Schaden unserer Kinder) dieses Vakuum gefüllt. Das ist das Thema des Buches! Wir brauchen eine neue, heilige Kosmologie – und dazu gehören auch die Engel.

Die Autoren haben drei Kronzeugen der Angelologie als Mystiker befragt und deren Werke zu den Engeln ausgewertet: Dionysios Areopagia (6. Jh.), Thomas von Aquin (1225-1274) und Hildegard von Bingen (1098-1179). Mystiker konnten Engel wahrnehmen und haben Zeugnis abgegeben. Je mehr wir uns der Mystik wieder öffnen, desto mehr öffnen wir uns auch der Welt der Engel.

Das Wesen der Engel

Das Buch fasst das Wesen der Engel wie folgt zusammen (S. 19- 23):

  • Engel sind machtvoll und Ehrfurcht gebietend.
  • Engel sind verstehende Wesen, Experten im Verstehen.
  • Engel sind Meister der Intuition. „Intuition ist die Straße, auf welcher Engel sich bewegen.“
  • Engel sind Freunde der Propheten und Prophetinnen. Engel leiten Propheten.
  • Engel haben einen starken Willen.
  • Die Weisheit der Engel ist Herzwissen.
  • Engel zeigen sich in Lobpreis und Anbetung. Sie preisen die Schöpfung.
  • Engel machen Menschen glücklich. Denn Glück besteht darin, „etwas zu begreifen, das größer ist als wir selbst. Und Ehrfurcht, Staunen und die Macht der Engel sind von dieser Art. Sie rufen uns auf, selbst größer zu werden.“
  • Engel sind Mittler und Mitarbeiter von uns Menschen zur Verwirklichung der Schöpfung auf der Erde.
  • Engel verkünden göttliche Stille. Sie sind uns in Meditation und Kontemplation besonders nahe.

Manchmal schützen und verteidigen sie uns, manchmal inspirieren sie uns und verkünden uns eine große Botschaft: Sie bringen uns in Bewegung. Manchmal heilen sie uns, und manchmal führen sie uns in andere Bereiche, deren besondere Geheimnisse wir dann zurückbringen sollen. (S. 21)

Die gefallenen, dunklen Engel

Das Buch tabuisiert das Thema dunkle, gefallene Engel, Satan und Teufel nicht. Sie sind selbstverliebt in die eigene Macht und weigern sich zu lobpreisen und zu dienen.

Und schließlich hat die Sünde der gefallenen Engel mit Arroganz und dem Missbrauch von Wissen und Macht zu tun. … Repräsentieren nicht die dunklen Engel die Schattenseite der abendländischen Zivilisation, eine Seite, die die Arroganz und den Missbrauch von Macht und Wissen als normalen Lebensstil akzeptiert hat? (S. 22)

So gesehen sind die dunklen Engel die „Fürsten dieser Welt“. Um uns von dem Bösen zu befreien, sollten wir die hellen Engel, die Lichtwesen, in unserem Bewusstsein befreien, um wieder eine „heilige Erde“ zu schaffen. Das ist die große, die kosmische Botschaft des Buches.

Mein Fazit: Das Buch ist weniger dazu geeignet, persönlichen Kontakt zu Engel aufzunehmen. Dazu gibt es reichlich andere. Nein, in dem Buch geht es darum, das Phänomen ENGEL sowohl auch neuer spiritueller Sicht wie auch aus der Sicht einer neuen, wissenschaftlicher Kosmologie (als Resakralisierung des Himmels) zu begreifen. Und das ist den Autoren vorzüglich gelungen! Es gibt eine neue Angeologie als Lehre von den Engeln, und das Buch ist seine Geburtsurkunde.
Wir erschaffen einen neuen Himmel und eine neue Erde. In diesem „heiligen Projekt“ sind die Engel unsere Verbündeten.

Bestellen bei AMAZON: Engel – Die kosmische Intelligenz

* Dieser Beitrag hatte seit Erscheinen bisher 155 Leser/innen [gezählt seit 1.1.2016].

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.