Matthias A. Weiss: Geistiges Heilen

Untertitel: Fragen und Antworten

Das Buch entmystifiziert das Geistige Heilen, das Heilen durch Handauflegen, das Fernheilen, denn es ist etwas ganz Normales, zu dem jeder fähig ist.

Es ist ein sehr sachliches und nüchternes Buch, frei von Sensationen, frei von Wunderheilversprechungen. Es öffnet vielmehr die Augen für die vielen kleinen Wunder und Heilungsprozesse im Alltag.
Das Buch macht Heilung „alltagstauglich“. Jeder kann es. Jeder hat den „inneren Heiler“ in sich und kann ein heilsamer Katalysator für andere Menschen sein. Das Buch gibt nicht nur auf die wichtigsten Fragen Antworten, sondern ist ein Praxisbuch mit Übungen und Meditationen.

Die Kernaussagen des Buches:


Heilung ist so natürlich wie das Atmen. Das Leben strebt in allem Heilung und Ganzwerdung an. Es geht vor allem darum, Verspannungen, Verkrampfungen, Ängste zu lösen, damit der „Heilstrom“ wieder fließen kann.

Das Buch ist natürlich ein spirituelles Buch. Das meint: Heilung ist nicht machbar, sondern letztlich ein Akt göttlicher Gnade. Kein seriöser Heiler wird Heilung versprechen können. Zu jedem Heilungsprozess gehören mindestens drei: der sich heilende Mensch, der heilsame Helfer und das Göttliche. Manchmal kann auch eine Katze ihre Pfötchen mit im Spiel haben 😉 (eine schöne Geschichte im Buch) – oder ein anderes Tier, ein Kind, was auch immer.

Heilung ist nicht „Auserwählten“ und „Heiligen“ vorbehalten. Jeder hat das Potenzial zu heilen: sich selbst und andere. Das ist der für mich vielleicht wichtigste Aspekt des Buches: das eigene Potenzial als Heiler in sich zu entdecken und zu fördern.

Ja, diese drei Kernbotschaften sind das Buch wert und machen es zu einem hilfreichen Ratgeber.

Im Geistigen Heilen, wie ich es verstehe und anwende, werden weder Diagnosen gestellt noch Medikamente abgegeben. Eine Garantie auf Heilung besteht nicht. Positive Auswirkungen sind aber die Regel. (S. 55)



Mein Fazit: Mich hat das Buch wirklich überrascht. Es ist kein Lehrbuch, aber auch kein Sensationsschmöker, sondern ein kleiner, alltagstauglicher Ratgeber sowohl für Menschen, die Heilung suchen, wie auch Menschen, die ihr Heilungspotenzial erkennen und auf gesunde Weise entfalten wollen.  Das Buch gibt grundlegende Orientierung. Jeder, den das Thema „Geistiges Heilen“ berührt, findet in diesem Buch Antworten auf Fragen und Übungen, sein Heilungspotenzial zu entwickeln. Die elf Übungen zur Selbstheilung sind grundsätzlich und einfach, helfen schon bei den kleinen Alltagsbeschwerden. Die neun Meditationen versöhnen uns mit unserem göttlichen Licht.


 

 

Leseprobe des Verlags (Direktlink)

Direktbestellung beim Verlag Neue Erde

Homepage des Autoren

 


Geistiges Heilen: Fragen und Antworten – Mit Übungen und Meditationen (klick)

* Dieser Beitrag hatte seit Erscheinen bisher 120 Leser/innen.

2 Kommentare

  • Therapeutic Touch wird sogar in Krankenhäusern angewendet!

    Mit Therapeutic Touch kannst du nicht nur deine Selbstheilungskräfte aktivieren, sondern auch : Stress, Unruhe, Angst und Erschöpfung lindern. Schmerzwahrnehmung und-linderung, sondern auch als tiefe Entspannung bei Angst und Stress, als allgemeine Vitalisierung, in beschleunigter Wundheilung nach Operationen und als wohltuend bei chronischen und akuten Erkrankungen.Auch Chemotherapien und Bestrahlungen werden mittels dieser Behandlungsform besser vertragen.Stärkung Deiner Immunfunktion,Reduzierung der von Dir benötigten Medikamente,Beschleunigung der Wundheilung.U.V.M

    Mittlerweile wird die Methode der heilsamen Berührung in über 100 Ländern unterrichtet und praktiziert und sowohl in eigenen Praxen als auch in Krankenhäusern, in der Altenpflege, in der Psychiatrie oder auch Hospizen eingesetzt. In den USA und Kanada ist TT fester Bestandteil des Lehrplanes in verschiedenen Krankenpflegeschulen geworden. Mit Therapeutic Touch kann man Blockaden in den sieben Chakren lösen und dem Körper frische Energie zuführen. Und zwar genau in die Regionen des Körpers, die gerade besonders viel Energie benötigen. So kann man durch gezielte Berührung sich und anderen Linderung bei vielen körperlichen und seelischen Beschwerden verschaffen, sogar bei Migräne, Kopfschmerzen und Verspannungen.

    Geistheiler Frank

    • Es wird in einigen Ländern ganz generell geistiges Heilen in Krankenhäusern angewendet, nicht nur Therapeutic Touch. Hier in Deutschland scheinen wir durchaus hinterher zu sein, in vielerlei Hinsicht…
      ich habe ein Buch zu Therapeutiv Touch bei mir, aber noch nicht durchgelesen. Dein Beitrag ist ein Impuls, dies nun tun zu wollen! Vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.