Stephen R. Covey: Vom Beruf zur Berufung

Stephen R. Covey und Jennifer Colosimo holen mit diesem Buch das Thema BERUFUNG aus der esoterischen Ecke in die Karriereplanung. Heute, im Wissenszeitalter, ist eine großartige Karriere nur noch als gelebte Berufung möglich!

„Im Zeitalter der Wissensarbeit sind Kreativität und Beiträge die entscheidenden Erfolgsfaktoren.“ (S. 35)

Mir gefällt an diesem Buch, dass es BERUFUNG nicht einfach nur interpretiert als „dem Ruf des Herzens folgen“. Das auch, aber es geht um mehr: Es geht nicht nur um die innere Ausrichtung – die Welt braucht berufene Menschen!

„Jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt, um Ihre großartige Karriere zu starten oder wieder aufleben zu lassen. Momentan passiert nämlich etwas noch nie Dagewesenes – eine welterschütternde Veränderung in der Geschichte der Menschheit, die Ihnen die Möglichkeit eröffnet, von denen Sie bisher nicht einmal zu träumen wagten.“ (S. 15)

Es ist der Wandel vom Industriezeitalter ins Wissenszeitalter, vom Paradigma der Abhängigkeit ins Paradigma der Freiheit, der Unabhängigkeit, der Selbstständigkeit. Es gilt nicht mehr, JOBS stellenbeschreibungs-technisch auszufüllen, sondern einen einzigartigen Beitrag zur Lösung dringender Probleme zu leisten.
Und  hier treffen sich die Anforderungen der Gesellschaft und das innere Bedürfnis, seine Potenziale zur Entfaltung zu bringen:

„Die wichtigste Frage aber lautet: Glauben Sie, dass Sie über mehr Intelligenz, Talente, Fähigkeiten und Kreativität verfügen, als ihr derzeitiger Job es jemals erfordern wird?
Falls Sie eine dieser Fragen mit Ja beantwortet haben, dürften Sie in einem der größten menschlichen Dilemmas unserer Zeit stecken. Das Dilemma ist die grenzenlose Verschwendung von menschlichem Potenzial.“ (S. 31)

Die Menschheit hat einen schier unüberschaubaren Haufen von Problemen, die der Lösung harren (Wir haben kein Mangel an ARBEIT, sondern ein Überfluss an Problemen!). Die Frage ist: Was ist DEIN ORIGINELLER BEITRAG, um die dringendsten Probleme unseres Gemeinwesens zu LÖSEN? Das ist der konkrete Weg deiner Berufung!

Das Buch gliedert sich in zwei Teile. Der erste Teil klärt die Frage „WAS ist mein Beitrag?“, der zweite Teil die Frage: „WIE leiste ich ihn?“

Das erste Teil klärt das Bewusstsein:

  • TALENTE: Welche einzigartigen Kenntnisse, Talente oder Fähigkeiten haben Sie, die Sie nutzen können, um Ihren ganz besonderen Beitrag zu leisten?
  • LEIDENSCHAFTEN: Welche Möglichkeiten und Chancen, die Ihnen Ihre Arbeit eröffnet, ergreifen Sie leidenschaftlich gern?
  • GEWISSEN: Wie sieht Ihre wirkliche Verantwortung gegenüber Ihrer Organisation, Ihren Kunden und Ihren Kollegen aus?
  • PROBLEMLÖSUNG: Was ist die Aufgabe, die hier gelöst werden muss, und warum kann nur ich sie lösen (zu einem Experten für eine Problemlösung werden)?
  • BEITRAGSLEITBILD: Wie ist mein Lösungsbeitrag griffig in ein Leitbild zu formulieren?

Der zweite Teil klärt die Umsetzung und
setzt das Unabhängigkeitsparadigma voraus:

  • Ich kann den Job kreieren, den ich wirklich will (in einem Unternehmen oder als Selbstständiger).
  • Ich kann mir ein „eigenes Dorf“, ein Netzwerk von Helfern aufbauen.
  • Mein Bewerbungs-Lebenslauf wird zum Problemlösungsplan einer Firma und ich weiß es wirkungsvoll zu präsentieren.
  • Ich zeige mich im INTERNET durch einen BLOG, Experten-E-Book, aktive Teilnahme an Social-Media, Foren usw.

Oft täuschen wir uns darin, dass gelebte Berufung ein Leben in einer paradiesischen Bequemlichkeitszone sei, Gott uns die Arbeit abnehme. (Der denkt nicht daran!) Da hilft uns das Buch zu einer realistischen Sicht.

„Karriereberater, die sagen: ‚Machen Sie das, was Sie lieben‘, haben nur zum Teil recht. Irgendjemand muss ja auch bereit sein, Sie dafür zu bezahlen. Und bei allen großen Karrieren gibt es Aufgaben, die man nicht unbedingt liebt, die aber erledigt werden müssen.“ (S. 38)

Meisterschaft sieht am Ende LEICHT aus, hat aber viel FLEISS vorausgesetzt:

„Klingt all das für Sie nach ziemlich viel Arbeit? Ja, da haben Sie recht. Doch genau ds macht den Unterschied: Erst durch dieses Engagement wird aus einer durchschnittlichen eine großartige Karriere!“ (S. 100)

Und nicht zu vergessen: Es geht um unsere Freude, unsere Leidenschaft, das BESTE aus uns heraus zu holen, Heldenleistungen zu vollbringen. Dafür wurden wir in diese Zeit geboren!

„Nur wenn Sie Ihre Arbeit als Berufung sehen, werden Sie die Leidenschaft dafür verspüren, die jede große Karriere auszeichnet.“ (S. 55)

Und: „Jede Berufung ist groß, wenn man sich ihr auf große Weise widmet.“ (Wendell Holmes) (S. 75)



Mein Fazit:
Wer seine Berufung mit einer einer großartigen Karriere in Einklang bringen will, der findet in diesem Buch die Schritte zur Verwirklichung.

Bestellmöglichkeit des Buches bei AMAZON:
Vom Beruf zur Berufung: Wie Sie einen tollen Job und persönliche Erfüllung finden

Das Buch von Stephen R. Covey, das diesem zugrunde liegt, ist sein Lebenswerk
„Der 8. Weg“. Es vertieft die Thematik, und ich möchte auch dieses Buch dir ans Herz legen; >> hier meine Besprechung.

* Dieser Beitrag hatte seit Erscheinen bisher 197 Leser/innen [gezählt seit 1.1.2016].

2 Kommentare

  • …müssen denn immer diese Rechtschreibfehler sein?!

    • Nein, sie MÜSSEN natürlich nicht sein. Ich schätze schon, dass ich ein lesbares Deutsch schreibe. Ein Hinweis, was falsch geschrieben wurde, wäre jetzt hilfreich gewesen, um den Fehler zu korrigieren. Vielleicht darf ich noch nachfragen, was denn IHRE Berufung ist?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.