Irene Lauretti: SEELEN-Zahlen


Irgendwann erkennen wir, dass unser Lebensweg eine Seelenreise ist. Je früher wir uns dessen bewusst werden, desto stimmiger und bestimmter können wir unsere Bestimmung leben: Wir lauschen der Stimme der Seele.

Der Geist ist logisch, doch die Seele ist analogisch, d.h. die Seele spricht mit uns in Bildern (Träumen, Mythen, Märchen, Geschichten, Symbolen, Metaphern, …) Wir müssen die Sprache der Seele zunächst lernen wie eine Fremdsprache.

Traditionellerweise war die Sprache des Geistes die Philosophie und Wissenschaft, die Sprache der Seele die Astrologie. Die uns bekannte Horoskop-Astrologie ist leider perspektivisch (Nordhalbkugel) und patriarchalisch verzerrt (außer Venus nur römische Götternamen der Planeten). Doch wir leben in einer neuen Zeit, einer neuen Energie und brauchen auch für die Sprache der Seele neue Bilder. Um sich von den  problematischen Aspekten der römisch geprägte Horoskop-Astrologie zu lösen, greifen immer mehr Autorinnen und Autoren auf die „reinen Zahlen“ und ihre Bedeutung zurück: Zahlen-Symbolik und Numerologie. Beide – Astrologie und Numerologie – starten ja mit den Geburtszahlen und ihre Bedeutung für die Seelenreise. Und die Seele spricht mit uns auch über Zahlen. Es ist sozusagen das ABC der Sprache der Seele.

Ich sehe in dem Buch „Seelenzahlen“ der Autorin Irene Lauretti eine neue Qualität der Numerologie, die ausdrücklich auf die Seelen-Qualität der Grund-Zahlen ausgerichtet ist. Darüber hinaus weist sie auf die 4 Meisterzahlen 11, 22, 33 und 44 hin und die ganz besonders mystische Zahl der 23. Der Impuls für das Buch hatte die Autorin 7 Jahre vor dem Aus-Formulieren in Trinidat (!) von einer „Erdfrau“ erhalten, die die Seelenqualität der Monats-Zahlen und der Monate ihr geheimnisvoll übermittelt hat. Aus diesem geheimen Schatz und seiner Deutung ist nun dieses Buch einer neuartigen Numerologie entstanden.

Es geht dabei vor allem um die drei SEELEN-Zahlen des Lebens (Tageszahl, Lebenszahl und Schicksalszahl), die quasi für die ganze Seeleninkarnation gültig sind PLUS einer daraus berechneten Geamtzahl, die als das GANZE noch einmal bestimmte Aspekte betonen kann. Die Seelenzahlen haben auch einen dynamischen Aspekt bezogen auf das aktuelle Jahres-Datum (2018 als 11 = 2) als „aktuelle Lebenszahl“. Darüber hinaus such einen „Katalysator-Monat“ und einen „Katalysator-Jahr“ als „Turbo-Zeiten“ für die eigene Seelenreise. Anders als anderer Numerologen, die von einem
7er-Zyklus oder 9er-Zyklus ausgehen, geht die Autorin von einem 10er-Zyklus aus, was sofort einleuchtend ist. Wenn man darüber hinaus noch das Tierkreiszeichen, den Aszendenten und die Mondstellung am Geburtstag numerologisch mit einbezieht, so liegt ein ganzer Komplex von statischen und dynamischen Zahlen, die die ganz persönliche „Seelenfrequenz“ ausmacht. Kurz: eine sehr komplexe Numerologie der Seele, zu dem man über das Buch Zugang bekommt, ohne ein großes astrologisches Studium absolvieren zu müssen.

Es gibt ja Partner-Astrologien, doch von einer Partner-Numerologie habe ich bisher noch nichts gelesen. Das scheint mir auch neu in dem Buch zu sein. Durch den Vergleich der SEELEN-Zahlen zweier Partner können sich die SEELEN-Zahlen einer Partnerschaft zweigen – mit besonderen Spiegelungen (ein intensives Resonanzverhältnis), allgemeinen Aufgaben und Herausforderngen
wie auch aktuellen Themen in einem neuen Jahr.


Besonders interessant ist der Hinweis in dem Buch, dass es auch für eine Familie über Generationen bestimmten karmische SEELEN-Zahlen gibt und die Zahlen sogar Aufschluss darüber geben können, wer ein familiäres karmisches Thema ein für allemal (er)lösen kann.

Was ich an dem Buch sehr sympathisch finde: Er erklärt dir nicht dein
ganzes Leben für deinen neugierigen Verstand, sondern liefert mehr eine
„Übersetzung“ von Seelenbotschaften über Zahlen. Irgendwann brauchst du kein Wörterbuch der Seele mehr, sondern verstehst deine Seele und ihre Sprache in den Zahlen unmittelbar.

 

 

Irene Lauretti: Seelenzahlen (Klick)

* Dieser Beitrag hatte seit Erscheinen bisher 233 Leser/innen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

13 − sechs =